International

Die Globalisierung ist kein Naturgesetz oder gottgegeben. Die Art, Richtung und Geschwindigkeit der Globalisierung wird vor allem politisch gesteuert.

Im Kern ist die Globalisierungsfrage damit eine Demokratiefrage.

Deshalb müssen parallel zum globalen Wachstum staatlicher und wirtschaftlicher Strukturen auch die demokratischen Strukturen mitwachsen. Souveränitätsabgaben an supranationale Organisationen werden fast immer durch nationale Gesetze ermöglicht und sind damit auch national beeinflussbar.

Wir achten auf den Demokratiegehalt supranationaler Politik und entwickeln demokratische Alternativkonzepte zu bestehenden Strukturen.

Dazu fördern wir die globale Vernetzung relevanter Kräfte auf den Weltsozialforen, den Weltkonferenzen der direkten Demokratie und anderen global agierenden Vereinigungen.