TTIP & CETA: Bundesweiter Aktionstag und Mobilisierung für die Großdemo am 10.10.!

("Stop TTIP"-Aktion auf dem Zülpicher Platz in Köln | Foto by Lucas Rosenthal)


Am 6. Oktober endet die Sammelfrist für unsere selbstorganisierte europäische Bürgerinitiative "Stop TTIP" - sie ist schon jetzt die erfolgreichste EU-Bürgerinitiative aller Zeiten. Unser über 500 Organisationen starkes „Stop TTIP“-Bündnis ist auf der Zielgeraden! Am Wochenende gingen bundesweit Aktive von Mehr Demokratie erneut gegen dieses Elitenprojekt auf die Straße, um tausende neue Unterschriften zu sammeln und für die Groß-Demo am 10. Oktober zu mobilisieren.

Von Charlie Rutz

An diesem Wochenende läuteten wir den Endspurt für die "Stop TTIP"-Unterschriftensammlung ein. Hunderte Aktive von Mehr Demokratie trugen in ganz Deutschland unsere Kritik an TTIP und CETA auf die Straße und gewannen tausende weitere Unterstützer/innen - 2,8 Millionen sind es jetzt schon! 700 Gemeinden, Städte und Regionen haben sich TTIP-frei erklärt und gerade entsteht ein Netzwerk von tausenden kleinen und mittelständischen Unternehmen, die sich dem Widerstand anschließen. In den verbleibenden 16 Tagen bis zum Ende der Sammelfrist am 6. Oktober sollen mindestens drei Millionen Unterschriften erreicht werden.

Hier ein paar Impressionen von unseren Aktionen (Weitere Fotos auf Flickr...):

(Aktion in Berlin am Maybachufer | Foto by Mehr Demokratie | Lizenz: CC BY-SA 2.0)
(Aktion in Memmingen | Foto by Wolfgang Weiss | Lizenz: CC BY-SA 2.0)
"Stop TTIP"-Podium in Mainz, von links: mit Britta Werner (Piraten), Dr. Kathrin Meß (Die Linke), Dr. Claudius Moseler (ÖDP), Daniel Köbler (Grüne), Jutta Steinruck (SPD), Franz Botens (Moderation) | Foto by Heinz Hartung| Lizenz: CC BY-SA 2.0
(Aktion in Hannover | Foto by Katrin Tober | Lizenz: CC BY-SA 2.0


Auch wir von Mehr Demokratie haben dafür gesorgt, dass TTIP und CETA nicht mehr Staatsgeheimnisse Nr. 1, sondern Top-Themen in der öffentlichen Debatte sind.

Wir gehen weiter Tag für Tag auf die Straße. Denn wenn die Handelsabkommen beschlossen werden, beeinflussen auf Jahre und Jahrzehnte hin Konzerne stärker als jemals zuvor direkt politische Entscheidungsprozesse – und zwar nicht im Sinne des Gemeinwohls. Das wollen wir verhindern. Mit Ihrer Hilfe! Seien Sie dabei und kommen Sie am 10. Oktober zu Großdemonstration "TTIP & CETA stoppen!" nach Berlin. Mehr Demokratie organisiert eigene Busse auf unterschiedlichen Strecken und übernimmt den Großteil der Fahrtkosten.

Jetzt hier für 10 Euro ein Busticket buchen!

Wir gehen in den Endspurt für die Unterschriftensammlung zur EU-Bürgerinitiative "Stop TTIP", mobilisieren für die Groß-Demo und setzen ein deutliches Zeichen des Widerstandes gegen die Macht der Konzerne und für ein Europa der Bürgerinnen und Bürger.

Jetzt hier Aktionsmaterial bestellen!

Die Organisation einer so großen Demonstration ist ein Kraftakt. Nur zusammen mit vielen Menschen, die unterstützen und aktiv werden, wird der 10. Oktober ein Riesenereignis. Verbreiten Sie bitte diese Botschaft! Weitere Infos gibt es hier: http://ttip-demo.de 

Es wird Zeit, die Freihandelsabkommen vom Tisch zu wischen!