Europa: nicht ohne uns! Abwege und Auswege der Demokratie in der Europäischen Union

Wir stellen die Vision eines demokratischen und stärker von Bürgern gestalteten Europa vor, in dem Föderalismus, Dezentralität, Transparenz und Gewaltenteilung an erster Stelle stehen.

Herausgegeben von: Michael Efler, Gerald Häfner, Roman Huber, Percy Vogel
Erscheinungsdatum: 2009
ISBN: 978-3-89965-360-1


Auf 160 Seiten erläutern Michael Efler, Gerald Häfner, Roman Huber und Percy Vogel, an welchen Stellen die Europäische Union derzeit undemokratisch ist und zeigen Wege auf, um das Demokratiedefizit zu beheben. Das Buch nimmt den Prozess der Europäischen Einigung, insbesondere die Erarbeitung des Verfassungs- bzw. Reformvertrages, kritisch unter die Lupe und untersucht die Machtverhältnisse zwischen den Organen der EU und ihrer Mitgliedstaaten. Als Ausweg schlagen die Autoren neben besserer Einbindung der Bürger durch direktdemokratische Verfahren einen direkt gewählten Konvent vor, der statt des umstrittenen Lissabon-Vertrags einen neuen Verfassungsvertrag ausarbeiten soll.

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Download


Dieses Buch nimmt den Prozess der Europäischen Einigung, insbesondere die Erarbeitung des Verfassungs- bzw. Reformvertrages, kritisch unter die Lupe. Eingehend werden Lösungsansätze diskutiert: Download

Bestellung


Das Buch kostet 9,90 Euro. Der Versand ist portofrei. Bestellen Sie das Buch einfach hier...

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang