Direkte Demokratie in der Slowakei

Seit 1992 können sich die slowakischen Staatsbürger/innen direkt am politischen Geschehen beteiligen. Die bisherige direktdemokratische Praxis in der Slowakei ist jedoch keine Erfolgsgeschichte, denn bei Volksabstimmungen gilt ein nahezu unüberwindliches 50-Prozent-Beteiligungsquorum. Von den 17 durchgeführten Volksabstimmungen scheiterten 16 an diesem Quorum. Das vorliegende Kurzprofil gibt einen Überblick über die Regelungen und die Praxis in der Slowakei auf nationaler Ebene.

Download