Bürgerrat und Volksabstimmung - Trittbrett für Klimaaktivisten oder Waffe gegen Populismus?

Bild zur Veranstaltung Bürgerrat und Volksabstimmung - Trittbrett für Klimaaktivisten oder Waffe gegen Populismus?

Mit Bürger- und Volksbegehren ziehen Klimaschützer gegen den Klimawandel zu Felde. 2023 gab es in Berlin eine Volksabstimung über eine Verschärfung der Klimaschutz-Ziele der Stadt. Gleichzeitig fordern Organisationen wie Klimamitbestimmung, Extinction Rebellion oder die Letzte Generation Bürgerräte, um beim Klimaschutz schneller voranzukommen. Weltweit haben in den vergangenen Jahren mehr als 100 zufällig geloste Klima-Bürgerversammlungen stattgefunden. Auch in Berlin wurde 2022 ein solcher Klima-Bürgerrat durchgeführt.

Sind Bürgerrat und Volksabstimmung ein Trittbrett für Klimaaktivisten oder Waffen gegen den Populismus. Darüber diskutieren am 25. September in Berlin

  • Prof. Jan Schnellenbach (BTU Cottbus)
  • Oliver Wiedmann (Mehr Demokratie)
  • Stephan Thomae (FDP-Bundestagsabgeordneter)

Interessierte Zuhörer und Mitdiskutierende sind bei dieser Veranstaltung des Berliner FDP-Ortsverbandes Gendarmenmarkt und des LFA Liberaler Rechtsstaat herzlich willkommen.

Bitte melden Sie sich an bei Saba Farzan, E-Mail: saba.farzanmaps on@fdp-gendarmenmarkt.de

Ort

Liberales Labor
Joachimstraße 3/4
10119 Berlin

Datum, Uhrzeit
25.09.202319:00 - 20:30 Uhr
Veranstaltername
FDP Berlin

Download iCal-Format

nach oben