Verabschieden sich die Grünen von direkter Demokratie?

21.10.2020 19:00 - 20:00



Online

Wie viel direkte Demokratie wollen Bündnis 90/Die Grünen in ihrem Grundsatzprogramm? Seit ihrer Gründung setzten sich die Grünen für Volksbegehren und Volksentscheide ein. Die Volksentscheide ‘Artenvielfalt’ in Bayern und ‘Fahrrad’ in Berlin haben deutlich gezeigt: Grüne Politik lässt sich mit Direkter Demokratie durchsetzen.

Aber: Mittel direkter Demokratie bergen auch Gefahren in sich. Das Brexit-Referendum hat sehr deutlich gezeigt, wie direkte Demokratie missbraucht werden kann: Lügen gewannen über Sachargumente. 

Nun hat der Grüne Bundesvorstand einen Grundsatzprogrammentwurf vorgelegt, in dem die Forderungen nach direkter Demokratie in Form von Volksinitiativen und Volksentscheiden keinen Platz mehr finden sollen.

Der Grünen-Europaabgeordnete Daniel Freund lädt aus diesem Anlass ein zu einem Online-Gespräch mit Ricarda Lang, Mitglied des Bundesvorstandes der Grünen.

Anmeldung unter dem untenstehenden Link.

Website der Veranstaltung: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_DhJKKoClRgGAiFKJ53FhJg

Veranstalter: Daniel Freund

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Mitgliederbereich

Dort finden unsere Mitglieder alle Protokolle und Arbeitsdokumente.

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang