Bürgerräte und Consul - neue Demokratie-Instrumente vor Ort

06.11.2021 11:00 - 14:30



Online

Mit dem Format der Bürgerräte und der Plattform Consul halten derzeit im Baukasten der kommunalen Demokratie zwei neue Werkzeuge Einzug.

Das Besondere an Bürgerräten ist, dass die Teilnehmenden zufällig aus der Bevölkerung ausgelost werden.  Akademiker sitzen dort neben Handwerkern, Rentner neben Jugendlichen, hier geborene Menschen neben Zugewanderten. Ihre Aufgabe ist es, gemeinsam Lösungen für politische Probleme vorzuschlagen. Diese Empfehlungen werden dem jeweils zuständigen Parlament oder Gemeinderat zur Beratung vorgelegt.

Die Beteiligungsplattform Consul wurde ins Leben gerufen, um zeitliche und räumliche Hürden der Bürgerbeteiligung zu reduzieren und die Beteiligungsprozesse transparenter zu gestalten. Aufgrund ihrer Quelloffenheit ist sie kostengünstig einsetzbar und kann am konkreten Bedarf der Kommune ausgerichtet werden.

Das Kommunalpolitische Forum NRW möchte beide Instrumente etwas näher beleuchten und aufzeigen, inwiefern sie progressive Kommunalpolitik unterstützen können und in welcher Form Kommunalpolitik ihre Nutzung voranbringen kann.

Referenten

  • Simon Strohmenger (Campaigner Mehr Demokratie)
  • Achim Wölfel (Leiter NRW-Landesbüro Mehr Demokratie)

Anmeldung mit der Veranstaltungsnummer DEM-061121-ON unter anmeldungmaps on@kopofo-nrw.de

Veranstalter: Kommunalpolitisches Forum NRW

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Hier unsere Datenschutzerklärung lesen.

Mitgliederbereich

Dort finden unsere Mitglieder alle Protokolle und Arbeitsdokumente.

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang