Trauer um Prof. Dr. Roland Geitmann

Mehr Demokratie trauert um Prof. Dr. Roland Geitmann. Er ist in der Nacht vom 3. zum 4. Dezember im Alter von 72 Jahren infolge eines Krebsleidens verstorben.

Der ehemalige Professor an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl und frühere Oberbürgermeister von Schramberg, Roland Geitmann, war einer der ersten Juristen und Hochschullehrer, der im Verein Mehr Demokratie mitarbeitete. Er forschte, lehrte und publizierte zu Fragen der direkten Demokratie, war Mitglied des Landesvorstandes in Baden-Württemberg sowie Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender unseres Kuratoriums.

„Sein Tod schmerzt uns sehr. Mit Roland Geitmann verlieren wir einen außergewöhnlichen Menschen und viele von uns einen sehr guten Freund. Er hat Mehr Demokratie von Anfang an begleitet. Er initiierte 1995 unser Kuratorium und leitete es bis 2008. Seine fachlich wie menschlich souveräne Leitung trug maßgeblich zu dessen Erfolg bei.

Es gibt kaum einen Gesetzentwurf oder eine Stellungnahme von Mehr Demokratie, in die nicht seine stets substanziellen Gedanken eingeflossen wären. Sein Rat, sein Wissen, seine Gründlichkeit und Tiefe waren für uns wichtig und wertvoll.

Roland war ein bescheidener und ruhiger, bedachter, feinfühliger und künstlerischer Mensch, der tiefen Ernst und umfassendes Wissen stets mit Wärme, Menschenliebe und reger Anteilnahme an den anderen verband. Wir werden ihn sehr vermissen“, erklärte Gerald Häfner, Mitbegründer und langjähriger Vorstandssprecher von Mehr Demokratie.

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Roland Geitmann - Ehrung

In dieser älteren Ausgabe unserer Kuratoriumsbroschüre wurde Roland Geitmann, langjähriger Sprecher des Kuratoriums, anlässlich seines 70. Geburtstages geehrt: Download

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang