20. Januar 2018

Mehr Demokratie trauert um Dr. Thomas Leif

Mehr Demokratie trauert um sein Mitglied Dr. Thomas Leif, der am 30. Dezember 2017 im Alter von nur 58 Jahren gestorben ist. 

„Mit Thomas Leif verliert der Diskurs über die Demokratie und die direkte Demokratie einen klugen und engagierten Geist“, sagt Mehr Demokratie-Vorstandssprecherin Claudine Nierth. „Ich habe mich immer auf ihn gefreut, wenn wir uns in Diskussionsrunden, auf Podien oder in Radiosendungen wiedertrafen.“

„Thomas war immer durch und durch Sozialdemokrat und er lebte den Sinn beider Wortteile seit Jahrzehnten als Mitglied der SPD und der Gewerkschaft. Das verband uns, trotz unterschiedlicher politischer Sichtweisen, seit Jahrzehnten“, sagt Gert Winkelmeier, Landesvorstand von Mehr Demokratie Rheinland-Pfalz, der Thomas Leif seit 1978 kannte. Damals waren beide bei der Jungen Presse Rheinland-Pfalz/Saarland tätig. 

Auch in jungen Jahren war Leif bereits politisch sehr engagiert. Später wurde er Bundesvorsitzender der Jungen Presse Deutschland. Thomas Leif war 20 Jahre Chefreporter des SWR-Fernsehens – und als solcher immer ein wichtiger journalistischer Türöffner für Mehr Demokratie – und Mitbegründer des Netzwerks Recherche. Er war u.a. der Verfasser des Informationsfreiheitsgesetzes in Rheinland-Pfalz, dem Vorläufer des heutigen Transparenzgesetzes, und rief den Gesprächskreis für Demokratie im Hambacher Schloss mit ins Leben.

Thomas Leif hat sich in sehr vielen Organisationen und Einrichtungen aktiv für die demokratischen Grundrechte und für den sozialen Zusammenhalt engagiert. Dafür sind ihm auch die Mitglieder von Mehr Demokratie zu tiefem Dank verpflichtet und werden ihn in guter Erinnerung behalten.

Seite teilen:
Zum Anfang