Claudine Nierth für „25 Frauen Award“ nominiert

+++Update: Die Nominierung und Abstimmung ist frühzeitig beendet worden+++

Claudine Nierth, Bundesvorstandssprecherin von Mehr Demokratie e.V., ist für den diesjährigen „25 Frauen Award“ nominiert. Mit der Auszeichnung werden Frauen geehrt, die mit ihrer Stimme und ihren Ideen unsere Welt zukunftsfähiger machen.

Update 15.05.2020: Edition F hat bekanntgegeben, dass für den diesjährigen Award die Nominierung und Abstimmung nicht fortgeführt werden. Anlass für diese Entscheidung ist ein offener Brief von sieben Nominierten des diesjährigen 25 Frauen Awards, in welchem sie ihren Rückzug von der Liste der Nominierten erklären. "Obwohl wir uns über unsere Nominierung und die anderer Frauen, deren Arbeit Rassismus thematisiert, gefreut haben, nehmen wir auch wahr, wie wenig divers die Auswahl der Schwarzen Frauen ist", erklären Alice Hasters, Aminata Belli, Ciani-Sophia Hoeder, Fabienne Sand, Hadnet Tesfai, Josephine Apraku und Noah Sow ihren Rücktritt. Den Brief in voller Länge sowie die Stellungnahme von Edition F finden sie hier.

---

Unter den 50 Frauen, die nominiert wurden, sind Aktivistinnen, Wissenschaftlerinnen, Kultur- und Medienschaffende sowie Unternehmerinnen. Vorschlagen konnte sie jede*r, die 50 final Nominierten wurden vom Online-Magazin „Edition F“ sowie einer Jury ausgewählt.

Warum ein Frauen-Award

„Viele, viele Frauen bewegen die Welt sehr sinnvoll mit ihrem Einsatz, doch meistens fällt kein Licht auf sie und ihre Arbeit liegt bescheiden im Schatten der öffentlichen Aufmerksamkeit, was ihren Einsatz nicht schmälert“, so Claudine Nierth. „Einen lichtvollen Augenblick auf ihr Wirken zu richten, kann ihren Einsatzes immens vergrößern und Projekte in ihrer Ausstrahlung potenzieren. Dafür sind meiner Ansicht nach Auszeichnungen gedacht und sehr willkommen.“

Die Redaktion von Edition F, welche die Auszeichnung ins Leben gerufen hat, verweist währenddessen auf die enormen gesellschaftlichen Herausforderungen, die aktuell auf uns zukommen. Nur mit mutigen und innovativen Ideen könne Bahnbrechendes bewirkt werden und Antworten für eine zukunftsfähige und gerechtere Gesellschaft hervorgebracht werden.  Dafür stünde die Auswahl der 50 Nominierten, so die Redaktion.

„Diese Auszeichnung ist für mich und Mehr Demokratie ein Dank an die liebevoll hartnäckige Demokratiebewegung“ Claudine Nierth

Für Claudine Nierth bedeutet die Nominierung auch einen Dank an die gemeinsame Arbeit bei Mehr Demokratie. „Eine Auszeichnung ist für mich solange eine willkommene Freude, wie sie es vermag den Fokus auf das zu richten, wofür mein Herz schlägt - der Stärkung und Entwicklung der Demokratie“. Und das vor allem in dem Maße, wie sich die Gräben zwischen den Menschen und der Politik, zwischen oben und unten schließen lassen: „Mein Einsatz gilt der Überwindung jeglicher Spaltung unter der Beteiligung aller. Die Zukunft liegt in unserem Miteinander und sie überwindet damit die Macht der Konkurrenz. Je verschiedener wir Menschen sind, desto fruchtbarer wird die Kooperation für alle."

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ansprechpartnerin

Aline Koeppen - Online-Redaktion & Social Media
E-Mail | Tel.: (030) 42082370

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang