Ein politisches Musik-Experiment: Climate Crisis? Stop and listen!

Wie klingt die Klimadebatte? Wir machen sie hörbar mit Musikerinnen und Musikern der NDR Radiophilharmonie Hannover. Ein politisches Musik-Experiment am Internationalen Tag der Demokratie am 15. September 2021, 19:30 Uhr.

Die Klima-Debatte wird nicht nur auf der intellektuellen Ebene und mit rationalen Argumenten geführt, sondern sie berührt uns alle auch emotional. Wir erleben Angst, Wut, Abwehr, aber auch Hoffnung, Tatendrang, Mitgefühl... All das wird oft nicht direkt angesprochen, schwingt aber bei der Diskussion um die Klimakrise unüberhörbar mit. Wir finden: Es lohnt sich, innezuhalten und zuzuhören.

Gemeinsam mit einem kleinen aber feinen Team von professionellen Musikerinnen und Musikern wollen wir diese verborgenen Aspekte der Klimadebatte hörbar machen: Wir haben vier unterschiedliche gesellschaftliche Positionen ausgewählt, abgebildet in vier Statements von Personen des öffentlichen Lebens - welche, verraten wir noch nicht. Jede Position wird durch ein eigens komponiertes Musikstück verkörpert - und am Schluss fließen die unterschiedlichen Stile und Instrumente zusammen.

Ist das nicht ein bisschen unpolitisch? Nein, überhaupt nicht! Denn es geht um Resonanz: Nur, wenn wir uns gegenseitig zuhören, auch die Argumente derjenigen wahrnehmen, die für uns unbequeme oder sogar falsche Positionen vertreten, kann eine echte Debatte und eine Lösungssuche stattfinden. Wir müssen die Klimakrise gemeinsam und im demokratischen Diskurs angehen, solange die Handlungsspielräume dafür noch da sind. Dieser Diskurs funktioniert besser, wenn wir alle Ebenen - auch die unterbewussten und emotionalen mit einbinden. Musik ist ein wunderbarer Weg, um diese Ebenen anzusprechen.

+++ "Climate crisis? Stop and listen!" - wir wagen das Experiment und ein neues Format an der Schnittstelle von Kultur und politischer Arbeit. Save the date: 15. September, 19:30 Uhr +++

Wortbeiträge zu den Musikstücken kommen von Ute Scheub, Journalistin und Autorin, die unter anderem die taz mitgegründet und für Mehr Demokratie das Buch "Demokratie - Die Unvollendete" geschrieben hat.

Jetzt anmelden!

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Hier unsere Datenschutzerklärung lesen.

Ansprechpartnerin

Aline Koeppen - Online-Redaktion & Social Media
E-Mail | Tel.: (030) 42082370

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang