Wünsch dir was von Torsten Albig: Schleswig-Holstein auf FragDenStaat.de

15.12.2014

Besserer Zugang zu Informationen aus Schleswig-Holsteinischen Behörden durch FragDenStaat.de/Schleswig-Holstein

Die Weihnachtszeit hält für Bürgerinnen und Bürger in Schleswig-Holstein ein ganz besonderes Geschenk bereit: Sie können ab sofort über FragDenStaat.de Anfragen an Landes- und Kommunalbehörden über eine zentrale Internetseite stellen. Mit ein bisschen Glück haben sie so wichtige Informationen der Behörden unter dem Weihnachtsbaum.

Das unabhängige Portal der Open Knowledge Foundation Deutschland, das nun in Kooperation mit Mehr Demokratie e.V. auch in Schleswig-Holstein an den Start geht, erleichtert es Bürgerinnen und Bürgern, Anfragen nach den Informationsfreiheitsgesetzen (IFG) an Behörden zu stellen. Die Antwort der Behörde wird automatisch an die Plattform geleitet und dort zusammen mit der Anfrage des Nutzers veröffentlicht.

„FragDenStaat.de ist zu einer zentralen Sammelstelle für Anfragen und Antworten nach dem Informationsfreiheitsgesetz in Bund und Ländern geworden. Seit dem Start des Portals im August 2011 haben Bürgerinnen und Bürger über 4000 Anfragen gestellt. Diesen Erfolg wollen wir in Schleswig-Holstein fortsetzen“, erläutert Arne Semsrott, Koordinator FragDenStaat.de von der Open Knowledge Foundation Deutschland.

"Informationsfreiheit ist ein wichtiger Bestandteil demokratischer Teilhabe. FragDenStaat.de/Schleswig-Holstein erleichtert es Bürgerinnen und Bürgern, Informationen der Kommunal- und Landesbehörden einzufordern, so zum Beispiel über geplante Infrastruktur- und Bauprojekte", so Claudine Nierth, Bundesvorstandssprecherin von Mehr Demokratie e.V.

FragDenStaat.de will die Rechenschaftspflicht der öffentlichen Verwaltung stärken. Gleichzeitig sollen Verbesserungen des Gesetzes den Schutz vor Manipulation und Korruption erhöhen.

Kontakt:

Arne Semsrott, Koordinator FragDenStaat.de

Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.

Tel.: 030 57703666 2

 

Claudine Nierth, Bundesvorstandssprecherin

MehrDemokratie e.V.

Tel.: 0178 8377377

Zur Open Knowledge Foundation Deutschland

Die Open Knowledge Foundation (OKFN) setzt sich für die Veröffentlichung, Nutzung und Wiederverwendung von offenem Wissen ein. Um diese Ziele voran zu treiben arbeiten wir an Technologien, die eine größere Transparenz des öffentlichen Lebens ermöglichen und mehr Beteiligung von Bürgern gewährleisten.

Zu Mehr Demokratie e.V.

Mehr Demokratie arbeitet seit 1988 kompetent und erfolgreich für Volksentscheide und mehr Demokratie beim Wählen. Wir beraten Bürger, Politik und Verwaltungen in Sachen direkter Demokratie, Wahlrecht und Bürgerbeteiligung. Die Stärkung und Festigung der Demokratie ist unser Ziel.


Ansprechpartnerin


Anne Dänner
Bundespressesprecherin, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel:    (030) 420 823 70
Mobil: 0178 816 30 17
presse@mehr-demokratie.de


Ansprechpartner


Anselm Renn
Pressesprecher, Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel:    (030) 420 823 70
Mobil: 0176 473 68 890
presse@mehr-demokratie.de

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang