Parteiranking auf kandidatenwatch.de:

news default iamge

Merkel verdrängt CDU von Platz 1

Die Grünen liegen vorn - dicht auf den Fersen folgen ihnen die Sozialdemokraten. Aber auch Christ- und Freie Demokraten sind bei www.kandidatenwatch.de nicht faul beim Beantworten von Fragen zur Bundestagswahl. Die Wählerinnen und Wähler nutzen das Angebot zum Online-Dialog fleißig und die meisten Politikerinnen und Politiker machen rege mit. Knapp 10.000 Fragen hat das Moderatorenteam um die Initiatoren Boris Hekele und Gregor Hackmack an die 2.062 Wahlkreiskandidaten weitergegeben und gut 60 Prozent Antworten ins Netz gestellt.

 

Die Rangordnung der bereits im Bundestag vertretenen Parteien: Mit 931 Antworten auf 1.464 Fragen und einer Antwortquote von 63,59 Prozent erreichen die Grünen den Spitzenwert. Die SPD kommt auf 62,79 Prozent bei 1.394 Antworten auf 2.553 Fragen. Die CDU liegt auf Rang drei mit 60,75 % Prozent (1.551 Antworten, 2.553 Fragen). Die FDP erreicht 57,58 Prozent (775, 1.346). Abgeschlagen ist die CSU mit 51,73 Prozent (179, 346). Die Linkspartei stößt mit 1.049 Fragen und 595 Antworten (56,72 Prozent) ebenfalls auf ebenfalls auf großes Interesse.

 

Die Parteivorsitzende Angela Merkel könnte dafür sorgen, dass ihre Partei die Grünen überholt. Würde sie alle 103 an Sie gestellten Fragen beantworten, läge die CDU mit 1654 beantworteten Fragen und einer Antwortquote von 64,79 % auf Platz 1.

 

Interessant ist auch das unterschiedliche Verständnis vom Online-Dialog in den Bundesländern. Hamburg hat da ganz eindeutig die Nase vorn. Alle sechs Wahlkreise sind unter den TOP 10 der am meisten angeklickten Wahlkreise und die Kandidatinnen und Kandidaten sind hier besonders fleißig: 82 Prozent der Fragen wurden beantwortet. Stadtstaat Bremen (71 Prozent ) und Hessen (70 Prozent) folgen auf den Plätzen zwei und drei.

 

Viel aufzuholen haben das Schlusslicht Saarland (45 Prozent) sowie Sachsen-Anhalt (49 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (knapp 50 Prozent).

 

Alle genannten Statistiken sind ab sofort immer aktuell auf der Startseite von www.kandidatenwatch.de abrufbar. kandidatenwatch.de ist ein Projekt des Hamburger Vereins Mehr Demokratie (www.mehr-demokratie-hamburg.de). Es ist politisch unabhängig und finanziert sich über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Seit der Freischaltung am 3. August wurde die Seite mehr als zwei Millionen Mal

angeklickt.

 

P.S.: Die angehängte PDF-Version der Presseinformation enthält zur

besseren Übersicht auch eine tabellarische Darstellung der Ergebnisse.

 

Ihre Ansprechpartner:

Gregor Hackmack, 040 317691031, 0162 8444495, infomaps on@kandidatenwatch.de

Sigrid Meißner, 040-2702511, 0163-2702511

Christian Posselt, Mehr Demokratie e.V., 030 42082370, 0177 4016162,

pressemaps on@mehr-demokratie.de

 

Ansprechpartnerin

Anne Dänner
Bundespressesprecherin, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel:    (030) 420 823 70
Mobil: 0178 816 30 17
pressemaps on@mehr-demokratie.de

Ansprechpartner

Anselm Renn
Pressesprecher, Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel:    (030) 420 823 70
Mobil: 0176 473 68 890
pressemaps on@mehr-demokratie.de

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang