Trotz Corona: Deutschland von zuhause mitgestalten

news default iamge

+++International erfolgreiche Beteiligungs-Software “Consul” jetzt auch in Deutschland +++ 

Seit dieser Woche ist die Open Source-Plattform für digitale Bürgerbeteiligung das erste mal in Deutschland online. Die Bürgerbeteiligungsplattform "Consul" ist damit nun in 34 Ländern vertreten. Mehr Demokratie e.V. hat die Software nach Deutschland gebracht.

Das Demokratie-Event Olympia 12062020 nutzt das erste Mal die digitale Beteiligungssoftware Consul im deutschsprachigen Raum. Die vielseitig anpassbare Partizipationsplattform wird von Olympia 12062020 dafür genutzt, Vorschläge für Petitionen zu erstellen, diese zu diskutieren und am Ende abstimmen zu lassen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, dabei mitzugestalten. Am Ende des Verfahrens sollen die bestbewerteten Vorschläge in Bundestagspetitionen umgewandelt werden.

“Dank Consul sind die Hürden sich am politischen Prozess zu beteiligen sehr gering. Somit kann jeder Bürger auch von zuhause die Politik in Deutschland mitgestalten”, sagt Simon Strohmenger, Projektleiter bei Mehr Demokratie. “Metropolen wie New York, Madrid und Buenos Aires nutzen schon längst die Open Source-Plattform, es wird Zeit, dass auch deutsche Initiativen und Kommunen nachziehen”.

In den nächsten Wochen wird auch die erste deutsche Stadt Teil der internationalen Community: Detmold startet noch im März die städtische Online-Beteiligung über Consul. Neben Städten wie Bautzen, Castrop-Rauxel, Eching oder Passau, hat auch München konkretes Interesse geäußert. Der Münchner Stadtrat hat  der Verwaltung bereits im Dezember 2019 den Auftrag erteilt, die Einführung von Consul zu prüfen und innerhalb der nächsten sechs Monate einen Umsetzungsplan vorzulegen.

Der Anwendungsbereich der Software sei riesig. Die Demokratie-Software könne überall dort eingesetzt werden, wo gemeinsame, transparente Entscheidungsprozesse gewünscht wären. Die größten Pluspunkte der Open-Source Software seien die große globale Community, die Vielseitigkeit der Anwendungen sowie die intuitive Bedienung und die kostenlose Bereitstellung für alle Interessierten.

Hintergrund:

Consul ist die meistgenutzte digitale Partizipationsplattform. Sie wurde als Open-Source-Software 2015 entwickelt und wird aktuell bereits in 100 Städten weltweit genutzt. Consul hat seine Anfänge in den Protesten in Spanien im Jahr 2011/12. Straßen und Plätze wurden durch die Bevölkerung besetzt. Die Demonstranten forderten eine andere Demokratie, eine Demokratie, in der jede und jeder mitgestalten kann. Die Software ist kostenlos, leicht verständlich und transparent und wurde von der UN ausgezeichnet. Eine, große globale Community steht hinter Consul und entwickelt die Software stetig weiter. Inzwischen sind auch Regierungen, Verwaltungen, Universitäten am Consul-Projekt beteiligt.
Mittlerweile können ca. 100 Millionen Menschen in 130 Institutionen und 34 Ländern die digitale Bürgerplattform nutzen.

Bei Rückfragen: Simon Strohmenger, 0160 96202426

Weitere Informationen unter:
www.mehr-demokratie.de/themen/beteiligungs-software-consul/
consulproject.org/en/
petitionen.12062020.de
www.12062020.de

 

Ansprechpartnerin

Anne Dänner
Bundespressesprecherin, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel:    (030) 420 823 70
Mobil: 0178 816 30 17
pressemaps on@mehr-demokratie.de

Ansprechpartner

Anselm Renn
Pressesprecher, Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel:    (030) 420 823 70
Mobil: 0176 473 68 890
pressemaps on@mehr-demokratie.de

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang