Mehr Demokratie bietet Demokratie-Workshops an Schulen an. Im Rahmen von Planspielen haben die Schüler die Möglichkeit, Demokratie an praktischen Beispielen einzuüben. Auf diese Weise werden junge Menschen frühzeitig an die Demokratie herangeführt. Sie lernen den Umgang mit und die Wirksamkeit von Regeln, indem sie diese selbst anwenden. Außerdem erleben sie, wie ein Meinungsfindungsprozess verläuft und was es bedeutet, die Mehrheitsmeinung anzuerkennen bzw. sich im Konsensverfahren auf eine Entscheidung zu verständigen. Die Schüler haben eine praktische Möglichkeit, sich mit ihrer Position als Einzelne in ihrem Klassenzusammenhang auseinanderzusetzen. Das Einüben demokratischer Spielregeln stärkt ihr Bewusstsein für das Leben in einer Gemeinschaft.

Beispiel

Im Land Bremen werden bei der Bürgerschaftswahl 2011 erstmals die 16- und 17jährigen wahlberechtigt sein. Zudem gilt ein neues Wahlrecht, was Bürgerinnen und Bürgern mehr Einfluß bietet. Wir möchten im Rahmen des Projektes Demokratie macht Schule Schulen und offene Jugendeinrichtungen besuchen, um den jungen Menschen Lern- und Praxiseinheiten zur Demokratiefrage und zum neuen Wahlrecht anzubieten. Ziel ist es, die Jugendlichen für das neue Wahlrecht zu begeistern, Demokratie für sie erlebbar machen und sie zur Teilnahme zu ermuntern.

Schieben Sie das Projekt an!

Mit 32.000 Euro können wir die Durchführung des Bildungsprojekts in Bremen und Bremerhaven sicherstellen. Schulklassen und Jugendeinrichtungen wollen wir die Lerneinheiten anbieten - vom Grundlagen-Modul bis zum Projekttag im Parlament. Von dem Geld müssen Büro- und Reisekosten, Mieten, Honorare für Projektkoordination und die Referenten, sowie Kosten für die Dokumentation gezahlt werden. Die Sparkasse Bremen und die Bremische Kinder- und Jugendstiftung haben ihre Unterstützung bereits zugesagt.

Unsere Partner

"Wahlen sind ein zentrales, wenn auch nicht das einzige Element der Demokratie. Das Wissen über das Wahlrecht und das Wählen gehört deshalb unbedingt in die Schulen, wenn Demokratie Schule machen soll."

Prof. Dr. Lothar Probst (Universität Bremen)

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Wir berichten regelmäßig über unsere Aktionen und Kampagnen. Lassen Sie sich informieren!

Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.

Ansprechpartnerin

Katrin Tober: 0421-794 63 70

katrin.tobermaps on@mehr-demokratie.de

Bildungsmodule

Wir haben bereits Bildungsmodule ausgearbeitet. Die Module stehen als PDF zu Verfügung.

Bildungsmodule (PDF, 4 Seiten, 100kb)

So hilft Ihre Zuweisung:

  • Für 3.000 Euro ist unsere Bildungsarbeit für einen Monat gesichert.
  • Für 500 Euro organisieren wir einen Projekttag
  • Für 200 Euro können wir eine Schulklasse besuchen

Flyer

Wir haben einen Flyer zu unserem Bildungsprojekt erstellt.

Flyer Bildungsprojekt (PDF, 105 kb)

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang