Programm Jahrestagung 2005

Freitag 10.06.2005  
16-18 Uhr Anreise
18 Uhr Abendessen
19 Uhr Begrüßung im Plenum
19.30 Uhr Vortrag
  Wer hat das Sagen? Globalisierung, Individualisierung und die Erosion der Demokratie
Gerald Häfner, Mehr Demokratie
22.00 Uhr Geselliges Beisammensein
   
Samstag 11.06.2005  
8-9 Uhr Frühstück
9 Uhr Plenum
9.30-10.15 Präsentation/Übersicht:
  Transnationale Direkte Demokratie - Trends und Herausforderungen
Bruno Kaufmann, Initiative & Referendum Institute Europe
10.30-13 Uhr Arbeitsgruppen
  Demokratie ohne Ausland und die Rolle der NGOs
Adrian Reinert, Stiftung Mitarbeit
  Gestaltung und konkrete Handlungsmöglichkeiten in der Weltpolitik
Ilona Plattner, attac
  Kulturelle Unterschiede und Weltdemokratie: Geht das überhaupt ?"
Franz Isemann, Mehr Demokratie
  Demokratisierung der Vereinten Nationen durch Parlamentarisierung?
Claudia Kissling, Komitee für eine demokratische UNO (KDUN)
13-14.30 Uhr Mittagessen/Mittagspause/Kaffee
14.30-16.30 Uhr Arbeitsgruppen
  Von Porto Alegre nach Deutschland: Der Bürgerhaushalt ein Instrument für mehr Demokratie?
Tim Weber, Mehr Demokratie
  Demokratie und EU-Verfassung
Percy Rohde, Mehr Demokratie
  "Globotopia" - Die Kraft der Volksrechte zwischen Spitzbergen und Feuerland.
Bruno Kaufmann, Initiative & Referendum Institute Europe
  Verschiedene Konzepte einer Weltdemokratie
Michael Efler, Mehr Demokratie
16.30 Uhr Kaffeepause
17-18.30 Uhr Freie Arbeitsgruppe
  Erfahrungsaustausch zu der Arbeit von Mehr Demokratie vor Ort, Aktuelle Kampagnen
18.30 Uhr Abendessen
20 Uhr Bunter Abend
Sonntag 12.06.2004  
8-9 Uhr Frühstück
9-11 Uhr Projektvorstellung "Menschenrechts- und Demokratieschule in Sarajevo"
Eva-Maria Kuss, Verein Unterstützung Osteuropa e.V.
11.15-12.30 Abschlussplenum
12.30 Uhr Mittagessen, Abreise

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Hier unsere Datenschutzerklärung lesen.

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang