Hanns-Jörg Sippel

Podiumsdiskussion

Energiewende mit den Bürger/innen!

Informationen zur Person

Demokratisierung der Demokratie 

Als Vorsitz der Stiftung Mitarbeit beschäftigt sich Hanns-Jörg Sippel mit der Förderung der Demokratie-Entwicklung. Deshalb hat es Gewicht, wenn Sippel feststellt, dass sich die Demokratie in Deutschland in keinem guten Zustand befindet. „Die Bürger verlieren das Vertrauen in die Politik, was jedoch viel schlimmer ist, auch in die Demokratie.“ Deshalb fordert Sippel eine Demokratisierung der Demokratie. „Bürger müssen bemächtigt und die repräsentative Demokratie um Formen der direkten Demokratie ergänzt werden.“ Als Grundlage dieses Prozesses sieht er die engagierten Bürger/innen, „sozusagen die Kraftquelle des demokratischen Gemeinwesens“. Könnten sie diese Rolle auch in Bezug auf die Energiewende übernehmen?

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Hier unsere Datenschutzerklärung lesen.

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang