Unser Selbstverständnis

Für Mehr Demokratie ist Demokratie untrennbar verbunden mit

  • dem aktiven Schutz der Würde jedes Menschen,
  • mit dem Schutz von Minderheiten,
  • mit der Achtung der Menschenrechte,
  • mit Toleranz und Respekt für vielfältige Lebensentwürfe und
  • mit der aus der deutschen Geschichte resultierenden Verantwortung.

Dieses Demokratieverständnis ist auch die Voraussetzung für die Zusammenarbeit mit Parteien und zivilgesellschaftlichen Organisationen.


Positionierung zur AfD

Beschluss der Mitgliederversammlung vom 6./7. Mai 2017 zur AfD:

  • Es sollte keine Veranstaltungen oder sonstige Kooperation
    von Mehr Demokratie e.V. mit der AfD geben.
  • Keine offiziellen Gespräche mit der AfD.
  • Einladungen von Seiten der AfD werden nicht angenommen.
  • Wir nehmen an Veranstaltungen von Dritten, die auch die AfD eingeladen haben, teil, wenn mehrere andere Teilnehmer teilnehmen.
  • Aufnahme von Mitgliedern erfolgt nach Einzelfallprüfung.
  • Mandatsträger und Funktionsträger der AfD werden nicht als Mitglied aufgenommen. Wenn es sich bei den Antragstellern um kommunale Mandatsträger und Funktionsträger handelt, findet eine Einzelfallprüfung statt.
  • Kein Unvereinbarkeitsbeschluss.


Die AfD setzt sich für Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild ein: Was sagt Mehr Demokratie e.V. dazu? Ein Beitrag von Ralf-Uwe Beck und Tim Weber für den Bundesvorstand von Mehr Demokratie:

Download (PDF)

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang