Die Demokratie ist auf Demokraten angewiesen

Das Statement von unserem Bundesvorstandsprecher Ralf-Uwe Beck über die Ereignisse in Thüringen

Die Demokratie ist auf Demokraten angewiesen. Stellen wir uns vor, Kemmerich hätte die Wahl nicht angenommen. Das wäre eine Sternstunde der parlamentarischen Demokratie gewesen. So aber haben FDP und CDU den politischen Restanstand für eine kalte Machtarithmetik hergegeben. Wieder ist ein Tabu im Umgang mit dem Rechtsextremismus gefallen. Zu der Bilanz der vergangenen zwei Tage gehören aber auch die spontanen Demos in vielen Städten. Bürger sind aufgestanden und haben dem Rechtsextremismus und denen, die ihn für ihre Machtzwecke nutzen wollen, die Stirn geboten. Sie haben nicht gezögert, sich zu empören und die Demokratie und den Grundsatz, dass jeder Mensch seine Würde hat, zu verteidigen. Vielleicht gibt es bei denen, die bereit waren, Politik am Gängelband von Rechtsextremisten zu betreiben, ein heilsames Erschrecken. Dann dürfen wir froh sein, dass der Spuk nach 24 Stunden vorbei war. Vielleicht.

Newsletter-Abo Kachel

Ihre Daten

Newsletter-Service

Ja, ich möchte regelmäßig über Bürgerbeteiligung und Direkte Demokratie informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.)

Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ansprechpartnerin

Aline Koeppen - Online-Redaktion & Social Media
E-Mail | Tel.: (030) 42082370

 

 

Mehr Demokratie auf:

Seite teilen:
Zum Anfang